Schlossberg Musikanten, Schweiz
Willi Schuler, Dirigent
Willi Schuler
Dirigent der Schlossberg Musikanten, Uster
Tonträger Aufnahmen 2014
Für die Umsetzung des Projekts waren bei uns u.a. vordergründig wichtig,
- Produktion, zeitlich möglichst über ein Wochenende
- den Tag optimal nutzen für das Musizieren im Studio
- effiziente Aufnahme-Sequenzen zur Schonung der Bläserlippen, keine langen Anfahrwege mit großen Reisezeiten
- Übernachtungen im eigenen Bett in gewohntem Umfeld
- etc.
Für all diese Überlegungen spielten bei uns primär die Gedanken für die Möglichkeiten von Tonaufnahmen mit einem kompakten mobilen Studio vor Ort in’s Auge zu fassen. Mit den vorhandenen Räumlichkeiten, in unserem örtlichen Probelokal, konnten wir zudem mit wenig Aufwand einen Großteil der Anforderungen erfüllen. Mit einigen akustischen Veränderungen in Form von zusätzlichen Dämmungen im Raum haben wir so schnell die Atmosphäre und den Effekt eines idealen Studios geschaffen.
Das Wesentliche aber auch Wichtigste war jedoch die Wahl des Studio 80 mit der langjährigen Erfahrung für den Ton der Blasmusik.
Was mit diesem mobilen, komplett eingerichteten Tonstudio zur Verfügung gestellt wird ist einzigartig. Der modernste Service von Studiotechnik mit Aufnahme, Mischung, Schnitt und Mastering der gesamten Produktion kann so optimal umgesetzt werden.
Die fachkundige und profimäßg hervorragende Arbeit mit dem Wissen und Kennen der Materie Blasmusik, mit Nutzung und Einbringung all der technischen Möglichkeiten, durch Ton-Ing. Wolfgang Städele verdienen höchsten Respekt und größte Anerkennung.

Bechburg Musikanten, Oensingen
Othmar Walser, Dirigent
Othmar Walser
Dirigent der Bechburg Musikanten

Der Entscheid, eine neue CD zu produzieren, war auch für mich als musikalischer Leiter der Bechburgmusikanten nicht nur mit Freude verbunden, da ich mir bewusst war, dass es musikalisch einiges zu tun geben wird.
Die Auswahl der Musikstücke für die Produktion des Tonträgers war nach Umfrage der Mitglieder nicht sehr erfolgsversprechend, da über dreissig Titel genannt wurden, die aber zum Teil unseren Stiel sowie unsere Fähigkeiten nicht widerspiegelte.
Daher fasste unsere Musikommision kurzerhand den Entscheid, einige neu ins Repertoire aufgenommene Titel auf die CD einzuspielen. Nach dem nun vorliegendem Resultat eine richtige Entscheidung.
Die Auswahl des Tonstudios erfolgte durch eine Gegenüberstellung der von uns in Betracht gezogenen Anforderungen, aus der “Studio 80″ von Wolfgang Städele (Bad Wörishofen im Allgäu DE) ausgewählt wurde.
In Herrn Wolfgang Städele, der mit seinem mobilen “Studio 80″ vor Ort in Oensingen mit uns die CD einspielte, lernten wir einen Sachverständigen kennen, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand, um für uns das bestmögliche Resultat zu erreichen.
Für uns Musikanten war das ein sehr interessantes und aufschlussreiches Wochenende.

Danke Wolfgang für dein Engagement.
Othmar Walser

Blaskapelle Zimmerberg

Der absolute Vorteil von Studio 80 ist, dass der Tontechniker und Tonmeister identisch ist, und zwar in der Person von Wolfgang Städele.
Mit seiner ruhigen und kompetenten Art kann er die Musiker zu erstaunlichen Höchstleistungen führen. ‘
Ebenso ist dieses Aufnahmesystem sensationell, da man akustische und visuelle Informationen erhält und so viele Korrekturen schon über das System abwickeln kann, wodurch der Musikant sehr entlastet wird.
Aber trotz dieser Hightech kommt der charakteristische Sound unserer Blaskapelle voll zur Geltung und bleibt erhalten. Zusätzliche Vorteile dieses Studio sind auch, dass keine zusätzlichen Kosten für die Reise zum Studio und Hotel entstehen und man in gewohnter Umgebung spielt.
Das Resultat dieser Aufnahme haben wir am 18. April 2015 in Schönenberg ZH anlässlich unseres 20jährigen Jubiläums präsentiert.
Zum Schluss möchte die Blaskapelle Zimmerberg an Studio 80 Resp. Wolfgang Städele ein großes Dankeschön aussprechen. Wir empfehlen diese Art der Aufnahme allen die eine CD-Produktion planen wärmstens.

Peter Diem, Dirigent
Peter  Diem
Dirigent der Blaskapelle Zimmerberg